• Die Versteigerung der Funkfrequenzen bringt schließlich mehr als 1,4 Mrd. Euro ein

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Das BIPT hat heute die letzte Phase der Versteigerung der Funkfrequenzen abgeschlossen. Nach Abschluss der ersten Phase der Versteigerung der neuen 5G-Funkfrequenzen (700 MHz, 3600 MHz) und der bestehenden 2G- und 3G-Funkfrequenzen (900 MHz, 1800 MHz, 2100 MHz) am 20. Juni 2022, die Einnahmen in Höhe von 1,2 Mrd. Euro einbrachte, hat das BIPT nun auch die zweite und letzte Phase der Versteigerung (Funkfrequenzband 1400 MHz) abgeschlossen. In diesem Frequenzband wurden weitere 90 MHz versteigert. Diese Versteigerung brachte 216.540.000 Millionen Euro ein, so dass sich der Gesamtbetrag für die beiden Versteigerungsphasen auf 1.418.732.400 Euro beläuft.
  • Glasfaser in der Deutschsprachigen Gemeinschaft: Aufruf an alle Anbieter zur Teilnahme an einer Markterkundung

    Aktuelles -
    Erfassung von FTTH-Projekten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft.
  • Das BIPT stellt positive Auswirkungen der Regulierung auf den Markt fest

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Während 2018 ein Mangel an Wettbewerb festgestellt wurde, stellt das BIPT fest, dass die in den letzten Jahren eingeführte Regulierung Früchte trägt, ohne die Investitionen in die Netze der nächsten Generation zu beeinträchtigen. Die Wettbewerbsdynamik wurde wieder aufgenommen; die Verbraucher haben Zugang zu einem breiteren Angebot und erhalten mehr für ihr Geld, wenn sie konvergente Bündelangebote (d. h. Angebote, die die Festnetz- und Mobilfunkdienste einschließen) kaufen. Bei gleichem Verbrauchsprofil können die Verbraucher heute günstigere Lösungen finden als 2018. Bei nicht-konvergenten Lösungen (d. h. Lösungen, die nur feste Telekomdienste einschließen) ist die Entwicklung jedoch weniger günstig, da der Betrag, der für solche Lösungen zu zahlen ist, im Vergleich zu 2018 gestiegen ist, während sich der Inhalt kaum verändert hat. Außerdem bleibt Belgien im Vergleich zu den Nachbarländern teuer.
  • Projektaufruf – 5G-Pilotprojekte

    Aktuelles -
    Mit Unterstützung des BIPT startet der FÖD Wirtschaft einen Projektaufruf 5G-Pilotprojekte, um die Schaffung neuer Initiativen zu fördern.
  • ERGP Pressemitteilung - 22. Plenarsitzung

    Aktuelles -
    ERGP Pressemitteilung
  • Funkspektrumversteigerung sammelt 1,2 Milliarden Euro ein

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Nach dem Start am 1. Juni 2022 wurde die wichtigste Phase der Versteigerung des neuen 5G-Spektrums (700 MHz, 3600 MHz) und des bestehenden 2G- und 3G-Funkspektrums (900 MHz, 1800 MHz, 2100 MHz) mit einem Ertrag von 1.202.192.400 Euro beendet.
  • Rekordniveau der Investitionen auf dem Telekommunikationsmarkt

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Die Zahl der Festnetztelefonanschlüsse hat sich im vergangenen Jahr weiter verringert. In seinem Jahresbericht über die Zahlen des elektronischen Kommunikationsmarktes stellte das BIPT einen weiteren Rückgang der Anzahl der Anschlüsse um fast 10% fest. Der Breitband-Internetverkehr im Festnetz hingegen nimmt weiter zu und wächst um fast 13%, wobei Bündelangebote zunehmend genutzt werden. Der durchschnittliche Datenverbrauch pro Breitband-Internetverbindung im Festnetz stieg ebenfalls auf 239 GB pro Monat. Um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten, werden umfangreiche Investitionen getätigt: Das BIPT verzeichnet ein Rekordniveau von Investitionen. Im vergangenen Jahr stiegen die Investitionen im Festnetzbereich um nicht
  • Bündelangebote im Mobilfunkmarkt steigen 2021 um 16%

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Der Jahresbericht des BIPT über die Zahlen des elektronischen Kommunikationsmarktes unterstreicht den wachsenden Erfolg von Bündelangeboten im Mobilfunkmarkt. Diese Bündelangebote kombinieren Festnetz- und Mobilfunkdienste. Die Gesamtzahl der Daten-SIM-Karten ist im vergangenen Jahr um 4,7% gestiegen und auch diese verarbeiten zunehmend mobile Daten.
  • Das BIPT verhängt gegen den Betreiber Sewan eine Geldbuße von 85 000 EUR

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Das BIPT wirft Sewan Belgium vor, die erforderlichen Identifizierungsfelder im Register nicht ordnungsgemäß ausgefüllt zu haben, was zu einer Verunsicherung der Verbraucher führt, die Informationen über die von Sewan gehaltenen gebührenpflichtige Nummern suchen.
  • Das BIPT kartiert den Glasfaserausbau in unserem Land

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Auf der Karte, die das BIPT heute veröffentlicht, kann jeder nachschauen, wo Glasfaser verfügbar ist (oder kurzfristig sein wird) und welche Betreiber über dieses Netz ihre Dienste anbieten.

Newsletter

Um E-Mail-Benachrichtigungen zu erhalten, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr(e) Interessengebiet(e) ein.

Das BIPT verarbeitet diese zwei oder drei personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse (eventuell Ihren Namen und Vornamen) und Interessengebiete), um Ihnen diese Nachrichten zu übermitteln. Die Verarbeitung wird beendet und Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie sich einmal abmelden. Erfahren Sie mehr über Cookies oder über den Schutz Ihrer Daten.

Sie müssen Ihre Anmeldung bestätigen. Sie können sich jederzeit über den Abmeldelink oder durch Kontaktaufnahme mit uns unter webmaster@bipt.be abmelden oder Ihr Profil anpassen.

Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr(e) Interessengebiet(e) ein:

Nach oben