Postbenutzer wollen eine Dienstleistung hoher Qualität und sind für modernere postalische Anwendungen aufgeschlossen

Postbenutzer wollen eine Dienstleistung hoher Qualität und sind für modernere postalische Anwendungen aufgeschlossen

Brüssel,  den 21 Februar 2017 - Eine Qualitätsstudie des BIPT zeigt, dass Briefsendungen inzwischen weitgehend funktional geworden sind, wodurch der emotionelle Wert von Postsendungen von Paketen übernommen worden ist. 

Weiter legen Postbenutzer Wert auf ein feinmaschiges, sorgfältig lokalisiertes Netz von Zugangspunkten (Postämter, Postpunkte, rote Briefkästen). 

Die Benutzer sind im Allgemeinen über das jetzige Postnetz zufrieden, aber weniger über die Dienstleistung innerhalb von den Postämtern selbst. 

Bei Postbenutzern herrscht die Perzeption, dass der Universaldienstanbieter hinsichtlich effizienter Dienstleistung sich mitentwickeln muss. 

Deshalb sind sie für moderne postalische Anwendungen und für bestimmte Änderungen des Universaldienst-Angebots aufgeschlossen.